Mit dieser Maßnahme möchten wir der Natur etwas schenken und damit für uns und unsere Kinder ein einen schönen Mischwald schaffen, der zu Wanderungen und zur Erholung einlädt.

Gaby Mayrhofer

Fotos April 2020

Fotos Oktober 2019

Das Projekt

Am 14. November wurde der erste Baum gemeinsam mit der Waldbesitzerin Frau Kepplinger gepflanzt.

Am 3. April 2020 wollten wir gemeinsam mit Kunden, Geschäftspartner, Freunden Bekannten und Gästen 5000 Setzlinge pflanzen. Jedoch kam alles anders und zur Vermeidung der Ausbreitung des Corona-Virus haben wir die Veranstaltung abgesagt.

Trotzdem wurden an diesem Tag mit Frau Kepplinger 150 Bäume gesetzt.

Die gepflanzten Douglasien sollen für alle ein Zeichen für die nach der Krise erstarkende und wachsende Wirtschaft sein. Wir wünschen allen, dass die Bäume so gut wachsen wie unsere Wirtschaft.

Die restlichen Bäume werden wir im Herbst pflanzen, da auf Grund der derzeit herrschenden Trockenheit abgeraten wurde, die Setzlinge jetzt einzusetzen.

Da wir uns schon so auf unser Event am 3. April gefreut haben, werden wir stattdessen im nächsten Jahr den ersten Geburtstag des Waldes gemeinsam feiern. Nähere Infos folgen noch.

Ein Projekt von

Besonderer Dank

So eine Aufforstung funktioniert nur, wenn viele Leute gemeinsam etwas bewegen. Bei folgenden Personen, die uns bei diesem Projekt geholfen haben, möchten wir uns daher herzlich bedanken:

Herr DI Reh von der Landwirtschaftskammer hat uns bei der Auswahl der Bäume, die für diese Region geeignet sind unterstützt.

Danke auch an Herrn Stefan Bauchinger (www.blumen-bauchinger.at) der die ausgewählten Pflanzen bei örtlichen Baumbetrieben bestellt hat.

An dieser Stelle auch Danke an Sarah Seidl (www.designladen.at) für die Entwürfe, Herrn Roland Hofer (www.hoferfilm.at) für die tollen Fotos und Herrn Robert Wischnitzki (www.exit200.at) für die Organisation des geplanten Events sowie an alle Firmen, die für das leibliche Wohl am 3. April 2020 gesorgt hätten.

Über die Koglerau

Die Koglerau ist ein Naherholungsgebiet und liegt zwischen der Gemeindegrenze von Puchenau und Gramastetten. Zahlreiche Wanderwege führen von Ottensheim, Gramasteten, Lichtenberg, Pöstlingberg, Puchenau und dem Donausteig zur Koglerau.